Aus aller Welt

Bio ist sicherer

Selbst bei den hohen Lebensmittelstandard für "normale" Produkte aus dem Supermarkt um die Ecke kann man sich laut der Studie Grenzen der Pestizidanalytik von Dr. Günter Lach, einer der deutschen Experten für Pestizidanalysen, nicht sicher sein, das Sie nur das beinhalten, was der Gesetzgeber zulässt.

"Selbst die besten staatlichen Lebensmittellabors können nicht einmal die Hälfte der möglicherweise in Obst, Gemüse und Getreide enthaltenen Pestizide erkennen. Ihnen fehlen schlicht die Analysemöglichkeiten" berichtet Greenpeace am 31.01.2008.

Die Schlussfolgerung  kann dann auch nicht mehr verwundern: "Verbrauchern rät Greenpeace zu Bioware, die in der Regel komplett frei ist von künstlichen Pestiziden."

Grüne Woche wirft Bio-Schatten voraus

Frankfurt/Deutschland - Die Internationale Grüne Woche wirft ihre Schatten voraus. Sie wird am kommenden Donnerstagabend vom deutschen Bundeslandwirtschaftsminister Horst Seehofer eröffnet. Auch in diesem Jahr wird der Boom bei Bioprodukten wieder eine große Rolle spielen. Die Preisexplosionen im vergangenen Jahr haben der Branche nicht geschadet - im Gegenteil, wie Bioland/Deutschland-Präsident Thomas Dosch im Gespräch mit Daniel Rademacher erklärt.

Bio-Wein besser als konventionell angebauter Wein

healthy living vom Januar 2008Hamburg (ots) - Bio-Weine sind viel gesünder als konventionelle Weine, aber nicht nur das: Sie zeichnen sich auch durch besseren Geschmack und feineres Bukett aus! Dies ist das Ergebnis eines großen Tests der Gesundheitszeitschrift healthy living in ihrer Ausgabe vom Januar 2008.

Für den Wein-Test bewerteten die Hamburger Önologin Dagmar Ehrlich und zwei Beraterinnen renommierter Weinhändler insgesamt 14 beliebte Rotweine aus Österreich, Frankreich, Spanien, Italien, Südafrika und Deutschland - je sieben biologisch und sieben konventionell erzeugt, vom gleichen Jahrgang, von der gleichen Rebsorte und aus ähnlichen Lagen.